Info

„BLOW UP – Filmfestival der Jugend“ 2012/2013

PRÄSENTIERT: HEIMATFILME DER BESONDEREN ART

Zwölf filmbegeisterte Schülergruppen aus Mönchengladbach, Viersen und Krefeld haben drei Monate lang überlegt, was der Begriff „Heimat“ für sie heute noch bedeutet. Von Profis begleitet entwickelten sie Ideen, brüteten über filmische Umsetzungen, schrieben Drehbücher, skizzierten Storyboards, filmten an selbstgewählten Drehorten, wählten Musik aus und vertonten zu guter Letzt ihren Beitrag.

Entstanden ist ein springlebendiges, facettenreiches Porträt gegenwärtiger Jugend in unterschiedlicher Form: Vom Horrorfilm bis zum Werbeclip, von der kritischen Dokumentation bis zum leidenschaftlichen Bekenntnis zur interkulturellen Begegnung. BLOW UP, benannt nach Antonionis Meisterwerk aus den 60er Jahren, zoomt in zwölf Kurzfilmen heran, was Jugendlichen heute auf den Nägeln brennt.

Die Kurzfilme der jugendlichen Filmbanden werden ab Februar 2013 auch hier zu sehen sein und auf den Kujuki-Online-Plattformen der Städte.

Das Festival wird durch Norbert Bude, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, eröffnet.

Beteiligte Schulen:
GESAMTSCHULE ESPENSTRASSE, MÖNCHENGLADBACH,
GEMEINSCHAFTSHAUPTSCHULE KIRSCHHECKE, MÖNCHENGLADBACH
GESAMTSCHULE VOLKSGARTEN, MÖNCHENGLADBACH
CLARA-SCHUMANN-GYMNASIUM VIERSENDÜLKEN
JOHANNES KEPLER-SCHULE, VIERSEN-SÜCHTELN
FICHTE-GYMNASIUM, KREFELD
MARIENSCHULE, KREFELD
PRIVATSCHULE NIEDERRHEIN, KREFELD

Termine:

27. JANUAR 2013 | 15 – 17 UHR
Comet Cine Center
Viersener Str. 8 |41061 Mönchengladbach
Eintritt frei

Für ein Screening in Krefeld gibt es bislang noch keinen festen Termin.